News


107. Morgartenschiessen vom 15. November 2020 wird durchgeführt

An ihrer Sitzung vom 22. Juni 2020 hat die Morgartenkommission beschlossen, das 107. Morgartenschiessen, mit dem heutigen Covid-19-Wissenstand, unter Einhaltung der notwendigen Massnahmen und einem Sicherheitskonzept zu planen und durchzuführen.

Je nach Weiterverlauf der Covid-19-Ansteckungen muss mit einem reduzierten Festbetrieb gerechnet werden. Nach der Covid-19-Bundesratssitzung Ende August wird die Lage neue beurteilt. Gleichzeitig wird die Morgartenkommission auch Rücksicht auf die Entscheide der Rütli-Schiesskommission, für das historische Rütlischiessen vom 4. November 2020, und der Pistolensektion UOV Schwyz, für das historische Morgarten Pistolenschiessen 50 Meter vom 15. November 2020, Rücksicht nehmen. Deren Entscheide werden in die Lagebeurteilung Ende August mit einbezogen.

Zug, 26. Juni 2020

Die Morgartenkommission


Corona - 107. Morgartenschiessen vom 15. November 2020 auf Zielkurs

Nachdem sich die täglichen Corona-Fallzahlen bereits seit einiger Zeit im zweistelligen Bereich bewegen, hat der Bundesrat verschiedene Lockerungen vorgenommen. Für das 107. Morgartenschiessen vom 15. November ist dies eine positive Entwicklung. Die Morgartenkommission geht davon aus, dass der Bundesrat in den nächsten Tagen auch Lockerungen für Grossanlässe vornehmen wird. Sie unternimmt deshalb alles, um das 107. Morgartenschiessen vom 15. November 2020 erfolgreich durchzuführen. Wir sind auf Zielkurs und freuen uns über jede Anmeldung.

Zug, 4. Juni 2020

Die Morgartenkommission. 


Festrednerin 107. Morgartenschiessen 2020

Frau Bundesrätin Karin Keller-Sutter